Wer steht hinter Green Booking? – Sébastien Djabbari-Azad

Sébastien

Sébastien studiert Deutsch-Französisches Management an den Universitäten von Augsburg und Rennes und ist bei Green Booking  vorrangig für die Strategie und die Vermarktung verantwortlich. Er ist in Deutschland aufgewachsen, hat persisch-französische Wurzeln und lebte eine Weile in Kanada – durch seinen multikulturellen Hintergrund bringt er Dynamik und neue Ideen in den Schaffungsprozess von Green Booking . Neben seinem Studium und der Arbeit widmet sich Sébastien diversen Sportarten, er spielt gerne Floorball, Feldhockey und ab und an auch Beachvolleyball.

Advertisements

Wer steht hinter Green Booking? – Nicolas Sol

Nicolas Sol

Nicolas studiert seit 2009 Publizistik und Soziologie an der JGU Mainz, ist bei Green Booking Ansprechpartner in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und kümmert sich um die inhaltliche Ausgestaltung unserer Webpräsenz. Weltoffenheit ist auch für ihn kein Fremdwort – er ist in einem deutsch-französischen Umfeld aufgewachsen, ist fließend zweisprachig und machte während eines Auslandssemester in Südafrika prägende Erfahrungen in der Bildungsarbeit. Durch seine zahlreichen Nebentätigkeiten bringt Nicolas innovative Impulse in unser Team und arbeitet mit Enthusiasmus am Konzept von Green Booking  weiter.

Wer steht hinter Green Booking? – Max Bergengruen

Max

Max studiert informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finance und Information an der Universität Augsburg.  Sein Aufgabenspektrum bei Green Booking umfasst vor allem die Finanzierung und Vermarktung des Projektes.  Durch seine südamerikanischen Wurzeln und zahlreichen Auslandserfahrungen hat Max immer wieder hautnah tiefen Einblick in das „grüne“ Reisen erhalten und ergänzt das Green Booking -Team mit weiteren internationalen Erfahrungen. Neben dem Studium und seiner Tätigkeit als studentische Hilfskraft an der Universität Augsburg, trifft man ihn mit seinen Freunden entweder auf dem Badminton-Court oder auf dem Golfplatz.

Neues von Green Booking

Green Booking – Die Idee

Die Umwelt-Sparte boomt und auch nachhaltige Unterkünfte liegen zunehmend im Trend – in vielen Fällen bleibt jedoch unklar was Nachhaltigkeit tatsächlich bedeutet. Ob ein Hotel nun tatsächlich umweltschonend wirtschaftet und in welchen Bereichen dies geschieht, ist oft nicht auszumachen. Zahlreiche Umweltstandards, unterschiedliche Bio- und Umweltsiegel machen einen Hotelvergleich in der Praxis nur schwer möglich. Green Booking  wirkt diesem Problem entgegen und schafft mit einem einheitlichen Kategoriensystem mehr Transparenz im Umweltschutz. Anhand unserer zahlreichen Kategorien haben Hotelgäste nun die Möglichkeit bewusst zu entscheiden, wie viel sie für Ihre Umwelt tun möchten. Nachhaltiges und eigenverantwortliches Handeln fordert Green Booking aber auch von seinen Hotels. Um auf Green Booking  gelistet zu werden, müssen diese in mindestens einer der zehn Umwelt-Kategorien punkten.

Unsere Kategorien im Überblick

1. Maßnahmen zur Energieeinsparung
2. Nutzung erneuerbarer Energien
3. Umweltbewusste Heiztechnik
4. Nachhaltiger Umgang mit Wasser
5. Nachhaltige Abfallpolitik
6. Verwendung umweltschonender Materialien
7. Förderung alternativer Verkehrsmittel
8. Corporate Social Responsibility
9. Regionale, Fairtrade, Bio-Lebensmittel
10. Umweltgerechte Reinigung

Bild

Genauere Informationen zu den einzelnen Kategorien werden in späteren Beiträgen folgen. Eine einheitliche und übersichtliche Bewertung der Nachhaltigkeit von Hotels liegt Green Booking  am Herzen und soll auch für Hotelgäste transparent gestaltet werden.