Interview „Das Kranzbach“

Mehr als nur Urlaub in klassischer Bergromantik: Das Wellnesshotel „Das Kranzbach“ in Krün bei Garmisch-Partenkirchen wurde vor fast 100 Jahren am Fuß der Zugspitze errichtet.  Heute ist das in Bayern einmalige „Country House“ nachhaltig ausgerichtet und bietet zahlreiche Wellness- und Spa-Angebote. Weitere Informationen finden Sie auf Green Booking.

Was bewegt Sie dazu im Bereich der Nachhaltigkeit aktiv zu sein?

Die Erbauerin von Schloss Kranzbach hat vor gut 100 Jahren eine unvergleichbare Lage inmitten von unberührter Natur für Ihr neues Zuhause ausgewählt. Dieser einzigartige Standort sowie die Vielfältige Natur machen »Das Kranzbach« heute zu etwas ganz Besonderem. Wir sind es der Natur somit schuldig, ihr etwas zurück zu geben. So wurden z.B. die kompletten neuen Gebäudeteile nachhaltig gebaut. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir auf Chemie bestmöglich verzichten, dass die Bausubstanz ökologisch und nachhaltig ist, dass wir bei unseren Lebensmitteln und Lieferanten eine besondere Auswahl treffen usw. Unsere Bemühungen in diesem Bereich wurden von green-booking.com genau unter die Lupe genommen. Wir sind stolz, mit 8 von möglichen 10 Logos ausgezeichnet worden zu sein (in den Bereichen Energieeinsparung, Umweltbewusste Heiztechnik, Nachhaltige Abfallpolitik, Baustoffe und Einrichtung, Reinigung und Reinigungsmittel, Lebensmittel, Anreise und Verkehr, CSR)

Wo liegt derzeit ihr Fokus?

Die Nachhaltigkeit sowie unsere ökologische Denkweise sind permanent präsent in allen Entscheidungen, welche wir treffen.

Aktuelle Projekte sind:

  • Der Rückbau von befestigten Flächen. So wurde ein Parkplatz wie auch ein Teil der Straße wieder zurückgebaut. Geteerte Fläche ist weiteren Grünflächen gewichen.
  • Unsere (ohnehin ökologische) Solaranlage auf dem Dach wurde mit 360 Bergkiefern umrandet.
  • Während der Bauphase wurde das Lärchenholz in den Außenbereichen falscherweise lasiert. Dieser Fehler wurde im letzten Sommer behoben indem das Holz abgestrahlt wurde. Sämtliche Chemie wurde durch dieses Vorgehen entfernt.
  • Permanent versuchen wir, im Lebensmittelbereich noch weitere Optimierungen vorzunehmen. Wir achten auf kürzere Lieferwege und versuchen auch unsere heimischen Lieferanten dazu zu bewegen, die Tiere für die Weiterverarbeitung aus dem nahen Umfeld zu holen.
  • Der Mitarbeiter-Parkplatz wurde mit einer Buchenhecke eingezäunt.
  • Das Mitarbeiter-Haus wurde auf Gas umgestellt.

Natürlich sind noch jede Menge Dinge geplant bzw. in Umsetzung. Im Großen und Ganzen beschreiben diese Punkte jedoch, was im letzten halben Jahr für Maßnahmen gesetzt wurden.

Welche Trends und Potenziale sehen Sie für die Zukunft?

Aktuell beschäftigen wir uns mit der Idee, einen Teil der Anlage mit einem Blockheizkraftwerk zu betreiben und einen Teil der benötigten Energie somit selbst herzustellen.

Ein weiterer Punkt sind unsere Wiesen und Grünflächen. Diese werden nur 1x im Jahr gemäht, sollen jedoch in Zukunft noch länger wachsen können um so die Vielfalt zu erhalten und das Gleichgewicht der Natur nicht zu stören.

Wir werden unseren Weg beibehalten bzw. in Zukunft noch weiter vertiefen. In unseren Augen ist es unumgänglich, der Natur etwas zurück zu geben und sich ökologisch bzw. nachhaltig zu verhalten. 

Das Interview wurde mit Herrn Klaus King, Hoteldirektor „Das Kranzbach“, geführt. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: