Interview „Scandic Hamburg Emporio“

Urlaub im Herzen der Hansestadt: Das Scandic Hamburg Emporio liegt in Hamburgs Zentrum am Gänsemarkt, nur wenige Gehminuten von renommierten Einkaufsstraßen, dem Jungfernstieg und der Alster entfernt. Das skandinavische Hotel setzt mit dem Themenschwerpunkt „Wasser“ einen neuen Maßstab in Sachen Nachhaltigkeit und erfüllte als einziges Hotel bei Green Booking alle zehn Nachhaltigkeitskriterien. Weitere Informationen finden Sie auf Green Booking.

Was bewegt Sie dazu im Bereich der Nachhaltigkeit aktiv zu sein?

Nachhaltigkeit ist bereits seit 1993 fester Bestandteil unserer Markenkonzepte. Auch der Aspekt, dass Skandinavien ein Vorreiter in diesem Segment ist, fließt sicherlich mit in unser Engagement. Die Scandic Hotels in Hamburg und Berlin haben die „nachhatlige Hotellerie“ in Deutschland etabliert. Als Teil der skandinavischen Mutterkette, die bereits seit 1993 konsequent ein ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept verfolgt, füllen sie das Modewort Nachhaltigkeit mit Inhalten: Jeder Mitarbeiter erhält Schulungen im Bereich „Nachhaltigkeit“, alle verwendeten Materialien sind hinsichtlich Herstellung, Transport und Lebensdauer nachhaltig und umweltschonend, das gesamte Gebäude ist barrierefrei gestaltet, aus dem Biomüll wird Bio-Diesel  gewonnen, das Leitungswasser wird aufbereitet und ersetzt abgefülltes Mineralwasser und es gibt keine Einwegverpackungen. Auf vielfältige Weise leisten die Hotels als touristische Akteure auf sozialer, ökonomischer und ökologischer Ebene einen Beitrag zum Umweltschutz und ermöglichen Reisegenuss mit einem geringen ökologischen Fußabdruck. Neben diesen Aspekten stehen wir mit unseren Werten „Caring“, „Casual“, und „Creative“ für eine neue Art des Gästeerlebnisses. Scandic ist mit 160 Hotels europaweit der führende Hotelbetreiber in Skandinavien und zeigt eine große unternehmerische Verantwortung im ökonomischen, ökologischen und sozialen Bereich. Seit 1993 setzt das Unternehmen seine ganzheitliche Umwelt- und Nachhaltigkeits-Policy mit hoher Konsequenz in seinen Häusern um und hat dafür bereits mehrere Umwelt-Zertifizierungen wie das „Nordic Swan Ecolabel“ oder die „EU-Flower“ erhalten.

Wo liegt derzeit ihr Fokus?

Nach dem ersten Betriebsjahr beginnen wir nun, basierend auf den ersten fundierten Verbrauchszahlen, weiter zu optimieren.  Weitere Impulse Dinge zu adaptieren und anzupassen liefern uns vermehrt Gästefeedbacks. Die Einbindung unserer Gäste und die Wertschätzung derer Wahrnehmung ist unerlässlich. Wir haben das bei Scandic standardmäßig vorhandene „Green Komitee“  personell verstärkt, um die Abteilungen noch intensiver einzubinden. Seit Ende 2013 haben wir ein neues interaktives Mitarbeiter Training – webbasierend – zu unserer Nachhaltigkeitshistorie seit 1993, für alle Mitarbeiter bei Neuanstellung sowie bei festen Mitarbeitern als Pflicht eingeführt. Eine CO² Fußabdruck-Berechnung des Hotels steht 2014 an, Klimaneutrale Rahmenabkommen für Firmenkunden sowie bei Privatgästen während des Aufenthaltes sind bereits gestartet.

Welche Trends und Potenziale sehen Sie für die Zukunft?

Für Scandic sehen wir weitere Potentiale im Bereich soziale CSR. Insbesodere die Bereiche FairTrade, Scandic in Society u.ä. werden wir 2014 weiter ausbauen und fokussieren. Erste Gespräche zu diesen Themen sind bereits koordiniert und abgestimmt.

Das Interview wurde mit dem Scandic Hamburg Emporio geführt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: